Raumluftabhängige Öfen ohne externe Zuluft

Was bieten Öfen ohne externe Zuluft?

Immer mehr Menschen können dem Charme eines Kaminofens nicht widerstehen. Das prasselnde Feuer, die angenehme Geräuschkulisse und natürlich auch die wunderbare Wärme – es gibt viele Aspekte, welche für einen Kamin sprechen. Die große Frage ist aber, für welches Modell Sie sich entscheiden sollen. In unserem Shop finden Sie viele unterschiedliche Produkte, wobei jedes auf seine Art überzeugt. Eine dieser vielen Kategorien sind die Öfen ohne externe Zuluft. Wir zeigen Ihnen, wann sich Öfen ohne externe Zuluft lohnen und wo die Unterschiede zu den Modellen mit externer Luftversorgung liegen.


Zurück zur Ofenübersicht


Artikel 1 - 20 von 42

Zurück zur Ofenübersicht

Was sind Öfen ohne externe Zuluft?

Bevor wir uns mit den Möglichkeiten und den Vorteilen beschäftigen, zeigen wir Ihnen, um was es sich bei Öfen ohne externe Zuluft handelt. Ein Feuer benötigt Sauerstoff, damit es brennen kann. Würde kein Sauerstoff vorliegen, verkümmert die Flamme langsam und geht irgendwann aus. Genau dieses Prinzip kommt bei verschiedenen Löschtechniken zum Einsatz, wie der Löschdecke oder dem Löschsand. Beide ersticken die Flamme und löschen sie somit. Damit das bei einem Kaminofen nicht passiert, holt sich dieser seinen Sauerstoff aus der Umgebungsluft. Insofern wird die Luft aus dem Raum aufgenommen und damit das Feuer gespeist.

Würden Sie sich für ein Modell mit externer Zuluft entscheiden, dann würde die Luft nicht aus dem Raum genommen werden. Stattdessen verlegen Sie Rohre und Kanäle in die Außenwand, welche Sauerstoff von außen zum Kamin führen. Das ist recht umständlich und häufig mit hohen Kosten verbunden. Besonders, wenn Sie den Kaminofen nachrüsten wollen, müssen Sie nicht nur den Ofen aufstellen und den Schornstein installieren, sondern zugleich die Rohre bis nach außen legen, damit der Kamin ausreichend Zuluft erhält. Bei Öfen ohne externe Zuluft ist das nicht der Fall.

In welchen Häusern lohnen sich Öfen ohne externe Zuluft?

Es gibt bestimmte Umstände, welche den Einsatz von Öfen ohne externe Zuluft begünstigen. Empfehlenswert sind die Modelle in allen Häusern der älteren Generation. Das hat mehrere Gründe, angefangen damit, dass Sie das Rohrsystem für die Außenluft verlegen müssten. Wie bereits erwähnt, ist das viel Arbeit und bedeutet erhöhte Kosten. Außerdem möchten nur die wenigsten die Wände aufreißen, Rohre verlegen und danach wieder verschließen. Von daher werden Öfen mit externer Zuluft meist in Neubauten eingesetzt, denn hier kann das Verlegen der Kanäle direkt mit eingeplant werden. Es ist nicht mehr notwendig, dass im Nachhinein Umbauarbeiten stattfinden.

Ein weiterer Grund ist, dass ältere Häuser nicht mit den sogenannten Energiesparhäusern vergleichbar sind. Jene sind besonders energieeffizient gebaut, sodass kaum Außenluft eindringt. Stattdessen sichern solche Häuser das einfache Heizkostensparen. Bei älteren Häusern ist es also keine Seltenheit, dass die Dämmung schon bessere Tage gesehen hat. Über Fenster und Türen dringt Außenluft ein, was aber perfekt für die Öfen ohne externe Zuluft ist. Das bedeutet, der Ofen nimmt die Luft aus dem Raum. Würde die Dämmung nun verhindern, dass neue Luft nachströmen kann, könnte es zu gesundheitlichen Risiken kommen. Nicht bei älteren Häusern, denn dort findet ein ständiger Austausch zwischen Raum- und Frischluft statt. Dafür müssen Sie nicht einmal das Fenster öffnen, sondern ausreichende Mengen Sauerstoff dringen über die sogenannten Luftbrücken ein. Also Schlitze und Ritze im Mauerwerk, worüber Sauerstoff ins Haus gelangt. Sie müssen sich also keine Gedanken darüber machen, ob es zu einer gesundheitlichen Gefahr kommt. Dennoch kann es durchaus sinnvoll sein, wenn Sie von Zeit zu Zeit den Aufstellraum ordentlich lüften.

Für den Raum oder das ganze Haus

Eine essenzielle Frage beim Kauf ist, was Sie mit den Öfen ohne externe Zuluft genau machen möchten. Das heißt, Sie können lediglich das Flammenspiel bewundern, den Aufstellraum beheizen oder sogar das gesamte Haus mit Wärme versorgen. Abhängig davon müssen Sie das richtige Modell für Ihren Bedarf wählen. Besonders beliebt ist die Beheizung des jeweiligen Raums. Überraschend ist das nicht, denn über die letzten Jahre gingen die Kosten für Heizmittel immer weiter nach oben. Selbst, wenn Sie nur einen Raum mit einem Kaminofen anstelle der klassischen Heizung beheizen, bemerken Sie den Unterschied auf der späteren Rechnung. Noch mehr Geld sparen Sie, wenn die Öfen ohne externe Zuluft als alleinige Heizung eingesetzt werden. Dafür benötigen Sie sogenannte Wassertaschen. Es handelt sich um Hohlräume mit Wasser, welche beim Verbrennen erhitzt werden. Dieses Wasser wird anschließend im gesamten Haus verteilt und sorgt für eine angenehme Wärme.

Der größte Vorteil ist das Sparpotenzial. Am besten vergleichen Sie einmal die Kosten von herkömmlichen Heizmitteln, wie Gas oder Öl, mit Holzscheiten oder Pellets. Sofort bemerken Sie einen markanten Unterschied, denn Holzscheite sowie Pellets sind um ein Vielfaches günstiger. Besonders, wenn jene direkt aus Deutschland stammen und in großen Mengen eingekauft werden. Insofern müssen Sie sich auch keine Gedanken über die Anschaffungs- und Installationskosten des Kaminofens machen. Anfangs sind jene relativ hoch, vor allem, wenn Sie noch keinen Schornstein besitzen. Über die Jahre minimieren sich die Ausgaben aber immer weiter, weshalb Sie auf Dauer Geld sparen. Immerhin müssen Sie deutlich weniger für die Brennmaterialien investieren. Das bedeutet, anfangs legen Sie zwar mehr Geld auf den Tisch, doch über die Jahre sparen Sie viel ein. Von daher lohnt sich die Umrüstung auf einen Kaminofen auf jeden Fall.

Ein hochwertiges Design

Viele Menschen erwerben Öfen ohne externe Zuluft nicht nur auf rein ökologischen Gründen, sondern ein Kamin strahlt auch eine gewisse Gemütlichkeit aus. Im Mittelalter waren Kaminöfen allgegenwärtig, doch mit dem Einzug der modernen Heizung wurden jene zu Luxusgegenständen. Heute zeigen sie sich immer massentauglicher, sodass jeder in den Genuss des Feuers kommen kann. Gerade an kalten Tagen ist ein Kamin eine wahre Wohltat, wenn hinter der Sichtscheibe das Feuer prasselt, die angenehme Wärme auf die Haut trifft und die Flamme tanzt. Sofort fühlen Sie sich besser.

Das Wohlbefinden ist aber auch vom Design abhängig, wobei Sie zwei Wege einschlagen können. Auf der einen Seite finden Sie klassische Modelle. Sie bieten bekannte Materialien und fügen sich wunderbar in rustikale und ländliche Umgebungen ein. Auf der anderen Seite entdecken Sie die modernen Kaminöfen. Sie zeichnen sich durch ein geradliniges Design aus, sodass sie sich wunderbar für moderne Einrichtungen eignen. Jedoch müssen Sie Ihren Stil nicht im Kaminofen fortsetzen, sondern Sie können sich auch für einen Stilbruch entscheiden. Insofern wählen Sie genau das Gegenteil von der Umgebung, um den Kamin somit zum Blickfang zu machen. Das lohnt sich besonders in schlichten Umgebungen.

Wir helfen Ihnen

Es kommt nicht nur darauf an, ob Sie sich für oder gegen eine externe Luftzuführung entscheiden, sondern es müssen viele weitere Aspekte beim Kauf eines Kamins beachtet werden. Natürlich kann das gerade bei Laien zu einer Überforderung führen, weshalb unser Team für Sie bereitsteht. Jederzeit können Sie sich an unseren Kundenservice wenden und wir werden Ihnen helfen, den perfekten Kaminofen zu finden, welcher zu Ihnen passt. Selbstverständlich gehen wir dabei auf Ihre individuellen Wünsche ein.

Unser Fazit

Öfen ohne externe Zuluft sind eine gute Lösung für ältere Häuser, wo es nicht zu irgendeinem Problem mit der Luftversorgung kommt. Dabei zieht der Kamin den Sauerstoff aus dem Aufstellungsraum, ohne dass Sie sich Gedanken über Risiken machen müssen. Selbstverständlich ist das Angebot an Öfen ohne externe Zuluft sehr groß und abwechslungsreich, weshalb wir Ihnen zur Seite stehen. Wir zeigen Ihnen, worauf es beim Kamin ankommt und wie jener installiert wird. So können Sie schon bald in den Genuss eines Kaminofens kommen, welcher zugleich noch viele unterschiedliche Vorteile mit sich bringt. Wie zum Beispiel die verringerten Heizkosten oder auch die erhöhte Gemütlichkeit.

Zurück zur Ofenübersicht